DEPANE:

DEPANE

DEPANE steht für „deposition and annealing“ und ist eine Laboranlage zur Modul- und Prozessentwicklung (CIGS, Kesterite) im Technikums-Maßstab (300x300mm2)

Besonderheiten unserer Technikums-Anlage sind:

  •   Integrierte Selenquelle mit direkter Rückführung des nicht verbrauchten Selens in die Quelle
  •   Rückkondensation nicht verbrauchten Selens aus dem Reaktionsraum
  •   Integrierte Schwefelquelle
  •   Druckbereich: Feinvakuum/Grobvakuum bis atmosphärischer Druck
  •   Unser Konzept ist skalierbar auf industrielle Modulgrößen

 

Unser einzigartiges DEPANE Anlagenkonzept zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  •   Geringe Betriebskosten
  •   Selen Recycling (direkte Rückführung in die Quelle)
  •   Steuerung der Selen-Konzentration (über patentierte Taupunktregelung)
  •   Steuerung der Schwefel-Konzentration (über volumetrische bzw. gravimetrische exakte Schwefel Eindosierung)
      Zeit und Volumen- bzw. Masse- gesteuert
  •   Skalierbar (bis in den Produktionsmaßstab)
  •   Metallfreie Heizer
  •   Prozesse ohne toxische Gase
  •   Prozesse unter Atmosphärendruck und im Fein-/Grobvakuum

 

Depane R2R (2013/2014)
Depane R2R